Innen und Außen:
Kath. integrative Kindertageseinrichtung St. Maria Königin

Innen

Die Kindertagesstätte liegt im Frechener Norden direkt hinter der Pfarrkirche St. Maria Königin. Sie wurde 1957 erbaut und in mehreren Schritten erweitert und modernisiert, sodass Sie neuesten Standards entspricht.  Die Einrichtung besteht aus 2 Häusern mit je zwei Gruppen (ca. 850 qm), die gemeinsam auf einem großzügigen Außengelände (ca. 5.000 qm) stehen. Ein Haus beherbergt die jüngeren Kinder und ist somit sicherheitstechnisch und pädagogisch auf diese ausgerichtet. Das zweite Haus ist dem zunehmenden Verständnis der Kinder sicherheits-technisch angepasst und lässt mehr und differenzierteren Raum zu experimentellem Forschen.  

Die Kita bietet ein überaus großes Angebot an verschiedenen Räumlichkeiten, die für Therapien, Bewegungserziehung, Kleingruppenarbeiten und differenzierte Angebote genutzt werden können. Zu jeder Gruppe gehören ein Gruppen-, ein Nebenraum und ein Nassbereich mit Wickelmöglichkeit. Hinzu kommen zwei Ruheräume, eine Turnhalle, zwei Therapieräume, ein Atelier, zwei Küchen, ein Büro, ein Personalraum und ein Elterngesprächsraum.  Flurbereiche werden als Bewegungsecken intensiv mit genutzt. Eine Vielzahl an pädagogisch wertvollem und nachhaltig schönem Material wird nach Interessen der Kinder in den Raum eingebracht und regelmäßig, den wechselnden Interessen und Bedürfnissen der Kinder folgend, ausgetauscht.  

Außen

Das Außengelände ist in drei Bereiche aufgeteilt. Naturbelassenheit und diverse Möglichkeiten zu unterschiedlichsten Bewegungserfahrungen waren uns bei der Gestaltung wichtig. Neben einer großen Spielanlage, der Schmiede, die den Bewegungsdrang auf vielen Ebenen anregt und zu phantasievollem Tun anregt, gibt es auf dem Gelände noch eine Seilanlage, ein Trampolin, diverse Schaukeln und Rutschen sowie ein Weidenrutenzelt und Wippen. Ein großer gepflasterter Bereich kann mit Rollern, Dreirädern, Laufrädern, Easyrider, Scooter, Bobby Cars, Traktoren und Swingcarts befahren werden. Drei große Sandkästen laden ein zum Burgen bauen. Durch reichlich alten Baumbestand und Sonnensegel sind die Kinder im Sommer immer gut vor zu viel Sonneneinstrahlung geschützt. Groß und Klein sind zudem viel auf anderen Spielplätzen, auf dem Markt und in ganz Frechen unterwegs. Hierfür stehen den Kleineren unsere „Kinderbusse“ zur Verfügung.