Innen und Außen:
AWO Kinderhaus und Familienzentrum Kleine Strolche

Innen

Das Kinderhaus wurde als langgezogenes Gebäude auf einem Eckgrundstück am Rande des Frechener Stadtzentrums gebaut. Die fünf Gruppenräume mit jeweiligem, angrenzenden Nebenraum liegen nebeneinander mit Blick zum Außengelände. Die großen Fensterfronten der Gruppen geben nicht nur das Gefühl von Weite, sondern lassen auch viel Licht in die Räume. Jeder Gruppenraum verfügt zusätzlich über einen Waschraum und in drei Gruppen auch über einen Wickelbereich. Das einheitliche Farbkonzept der Räume durch helle, freundliche Farben unterstreicht das lichtdurchflutete Gebäude zusätzlich. Der langgezogene Flur, der von den Kindern auch als Spiel- und Bewegungsbereich genutzt wird, verbindet alle Gruppenräume und die Funktionsräume (Schlafraum, Mehrzweckhalle, Personalraum, Büro, Küche, Materialraum, Hauswirtschaftsraum, Personal- und Besuchertoilette), die den Gruppen gegenüberliegen. Durch die verschiedenen Bedürfnisse der Kinder sind die Gruppen unterschiedlich ausgestattet und bieten so viele Möglichkeiten, im Haus auf Entdeckungsreise zu gehen. In allen Gruppen werden verschiedene Bildungsbereiche durch das unterschiedliche Material präsentiert.

Außen

Das Außengelände wurde durch die Natur- und Abenteuerschule NUAS gestaltet. So ist ein Außengelände entstanden, das den Kindern vielfältige Spiel- und Bewegungsmöglichkeiten bietet. Auf verschieden Ebenen können sich die Kinder in einem umzäunten Gelände frei bewegen. Durch den alten Baumbestand gibt es große schattige Bereiche im Sommer. Es gibt befestigte Flächen, die gerne zum Roller- und Rädchenfahren genutzt werden; sowie einen Kletterparcour, der durch einen Fallschutz aus Naturmaterialien gesichert ist. Sandbereiche sind über das Außengelände verteilt, so dass auch die jüngeren Kinder in Ruhe ihrem Spiel nachgehen können. Verschiedenste Aufstiegsmöglichkeiten in die obenliegenden Bereiche und zu den Rutschen fordern die Kinder immer wieder neu auf, sich und ihre Fähigkeiten auszuprobieren. Andere Bereiche laden zum Verweilen, Ausruhen und Verstecken ein. Die Kinder lieben es, in der Vogelnestschaukel zu sitzen oder liegen und das Geschehen im Außengelände zu beobachten. Auch der Wasserspielbereich hat einen hohen Aufforderungscharakter für die Kinder.